International unterwegs für nachhaltige Mobilität

Die Ingenieurinnen Dr. Christine Minke und Eglantine Kunle (kleines Bild) forschen auf dem Gebiet der nachhaltigen Mobilität. Fotos: Institut, privat

20.07.2018  Wie bringt man Elektroautos auf die Straße? Das Ziel der Bundesregierung, hierzulande bis 2020 eine Million Elektroautos zu zählen, liegt in weiter Ferne. Welche Gründe es hierfür gibt und welche Weichen in vergleichsweise erfolgreichen Ländern, wie Frankreich und Norwegen, gestellt wurden, wird von Nachwuchswissenschaftlerinnen am Forschungszentrum Energiespeichertechnologien (EST) der TU Clausthal untersucht. mehr...
(Weitere Informationen: http://www.tu-clausthal.de/presse/nachrichten/details/2403.html)

800.000 Euro für Clausthaler Kooperationsprojekt zur Nachhaltigkeitsforschung

Professor Roland Menges stellte das Clausthaler Verbundprojekt zur Akzeptanzforschung in einem Hörsaal im Schloss Herrenhausen vor. Foto: Projekt

19.07.2018  Aus dem Förderprogramm „Wissenschaft für nachhaltige Entwicklung” erhalten die TU Clausthal und die Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften in Wolfenbüttel rund 800.000 Euro für ein gemeinsames Projekt. Dies teilte das Wissenschaftsministerium in Hannover mit. In dem Vorhaben geht es um innovative Akzeptanzforschung für nachhaltige Entwicklung. mehr...
(Weitere Informationen: http://www.tu-clausthal.de/presse/nachrichten/details/2402.html)

Wissenschaftskommunikation: Camp ausgerichtet

Teilnehmende des Camps über Wissenschaftskommunikation, das im Weltkulturerbe Rammelsberg stattfand. Foto: TUC

17.07.2018  Ein dreitägiges Camp über Wissenschaftskommunikation hat die TU Clausthal mit der RWTH Aachen und der EIT Raw Materials Academy Anfang Juli in der Schlosserei des Weltkulturerbes Rammelsberg in Goslar durchgeführt. 34 internationale Studierende aus Programmen, die von der EIT Raw Materials gefördert werden, lernten wissenschaftliche Themen verständlich zu kommunizieren. mehr...
(Weitere Informationen: http://www.tu-clausthal.de/presse/nachrichten/details/2401.html)

Millionenprojekt mit chinesischer Elite-Universität: Verträge in Chengdu unterzeichnet

Die Universitätspräsidenten Professor Thomas Hanschke (TU Clausthal) und Professor Li Yanrong (Sichuan University) haben die Verträge für das Chinesisch-Deutsche Internationale Hochschulkolleg (CDIHK) unterschrieben. Foto: Ernst

11.07.2018  Es ist das größte internationale Projekt in der Geschichte der Harzer Universität. Gemeinsam investieren die TU Clausthal und die Sichuan University in den kommenden zwölf Jahren 20 Millionen Euro in ein forschungs- und innovationsstarkes Bildungsprojekt: das Chinesisch-Deutsche Internationale Hochschulkolleg (CDIHK). Am 8. Juli haben die Präsidenten beider Universitäten, Professor Thomas Hanschke und Professor Li Yanrong, auf dem Jiangan-Campus der Sichuan University in Chengdu die Verträge unterzeichnet. mehr...
(Weitere Informationen: http://www.tu-clausthal.de/presse/nachrichten/details/2399.html)

  Alle Nachrichten...

Clausthaler Studierende berichten
Start ins Studium
  Angebote für
Schüler & Lehrer
  Studium und
Studiengänge
  Jetzt bewerben
Veranstaltungen
30.07.2018 - 31.07.2018
Workshop: Erfolgreich Lehren in mathematischen und technischen Fächern
02.08.2018
Kultur: Internationale Coffee Hour
07.08.2018
Workshop: "Da schau her..." - die gelungene Visualisierung jenseits von Powerpoint
10.08.2018
Akademische Feierstunde: Akademische Feierstunde zum Diamant-Diplom des Absolventenjahrgangs 1958
rss feed Weitere Veranstaltungen...
Aktuelle Videos
Vorlesungsaufzeichnungen
Über die TU
Ereignisse
  Mehr Videos...

Impressum · Kontakt · Verantwortlich: Webmaster (webmaster@tu-clausthal.de) © TU Clausthal 2018