Startseite > Einrichtungen > Pressestelle > Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Leichtbau: Glückauf-Salia richtet Kolloquium aus

07.05.2018

Clausthal-Zellerfeld. Leichtbau zählt zu den Schlüsseltechnologien. Durch Leichtbau lässt sich nicht nur das Gewicht von Bauteilen reduzieren, sondern auch die Energieeffizienz und Umweltfreundlichkeit im Produktionsprozess steigern. Am 11. Mai (10 bis 17 Uhr) richtet die Stiftung Glückauf-Salia in der Aula der TU Clausthal das Kolloquium „Leichtbautechnologien der Zukunft” aus. Interessierte sind willkommen.

Auch die Forschung am Clausthaler Institut für Polymerwerkstoffe und Kunststofftechnik beschäftigt sich intensiv mit dem Thema Leichtbau. Foto: Kreutzmann

Auch die Forschung am Clausthaler Institut für Polymerwerkstoffe und Kunststofftechnik beschäftigt sich intensiv mit dem Thema Leichtbau. Foto: Kreutzmann

Leichtbau ist ein zentraler Wettbewerbsfaktor, um klimaschädliche Treibhausgase zu verringern. Die Verschmelzung verschiedener Technologien zur Herstellung hybrider Leichtbaustrukturen spielt für die Zukunft der grundlagenorientierten und industrienahen Leichtbauforschung eine besondere Rolle, betonen die Veranstalter. Es ist das dritte Mal, dass die akademische Verbindung Glückauf-Salia ein wissenschaftliches Kolloquium dieser Art durchführt.

Die Tagung bietet einen Einblick in neue mobile Anwendungsmöglichkeiten für Leichtbaustrukturen und zeigt die Potenziale des Leichtbaus anhand von Technologiedemonstratoren, die in hybriden und additiven Fertigungsverfahren hergestellt wurden. Vorträge zu Anwendungen im Fahrzeugbau und im Bauwesen komplettieren den wissenschaftlichen Austausch.

Die Referenten kommen aus der Industrie (Volkswagen, Daimler) und aus der Wissenschaft. So spricht etwa Dr. Martin Hillebrecht (EDAG Engineering GmbH), ein Absolvent der TU Clausthal, über „Additive Fertigung von Leichtbaustrukturen”, und TU-Professor Gerhard Ziegmann widmet sich dem „Leichtbau mit fortschrittlichen Kunststofftechnologien”. Den Eröffnungsvortrag hält Professor Lothar Kroll, Direktor des Instituts für Strukturleichtbau und Koordinator des Exzellenzclusters MERGE an der TU Chemnitz sowie ebenfalls Alumnus der TU Clausthal.

Das Kolloquium richtet sich sowohl an Vertreterinnen und Vertreter aus der Industrie und Wirtschaft als auch an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie interessierte Studierende. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Kontakt:
TU Clausthal
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 5323 72-3904
E-Mail: presse@tu-clausthal.de

Zurück zur Übersicht ...

Navigation
« Mobilitätsforschung aus Niedersachsen ausgezeichnet
Online-Angebot sensibilisiert weltweit für moderne Kreislaufwirtschaft »
Zurück zur Übersicht...
Aktionen
  Link per versenden
  abonieren
Im Fokus
Karrieremesse "hochsprung" am 7. Juni
Steiger-College:
Studienvorbereitendes MINT-Semester
Veranstaltungen
24.05.2018 - 25.05.2018
Workshop: Prozesse wahrnehmen - Gruppen leiten
29.05.2018
Workshop: Der Messeknigge
30.05.2018
Workshop: Erfolgreich online bewerben
30.05.2018
Informationsveranstaltung: 2. Steiger-Abend: "Meisterlich Scheitern"
rss feed Weitere Veranstaltungen...

Impressum · Kontakt · Verantwortlich: Pressesprecher (presse@tu-clausthal.de) © TU Clausthal 2018